+49 6251 - 854 899 7

deutschland@edunburgh.de

Carl-Benz-Straße 2 - 6

Lorsch, Germany

Edunburgh Elevator präsentiert Produktneuheiten auf der interlift 2017

Edunburgh Elevator präsentiert Produktneuheiten auf der interlift 2017

Unter dem Motto „Meet the World“ fand vom 17. bis 20. Oktober 2017 die interlift 2017 in Augsburg statt. Die Weltleitmesse der Aufzugsbranche machte diesem Motto alle Ehre: Mit einem Anteil von 71 Prozent an internationalen Ausstellern nutzen die größten Unternehmen der Branche die Interlift um sich zu präsentieren. Mit 44.000 Quadratmeter und 574 beteiligten Firmen wurden sowohl ein neuer Flächen- als auch ein erneuter Ausstellerrekord aufgestellt. Auch in diesem Jahr war die Edunburgh Elevator GmbH wieder auf der interlift vertreten.

Der Edunburgh Elevator-Auftritt stand ganz im Zeichen der getriebefreien synchronen Aufzugsmaschinen und deren Steuerkomponenten. Auf dem Messestand konnten sich die Interlift-Besucher live von den Produktneuheiten der hessischen Firma überzeugen. Neben dem geräusch- und vibrationsarmen Antriebsmotor EPD 600A stellte die Edunburgh Elevator GmbH einen kleineren Antriebsmotor, den ECD 300A den Interlift-Besuchern vor. Die neueste Generation der Frequenzumrichter und Schaltschränke wurden ebenfalls präsentiert.

Die Edunburgh Elevator GmbH entwickelt Ihre Antriebsmotoren und Steuerelemente am Standort Lorsch an der hessischen Bergstraße.

Das Edunburgh Team bedankt sich bei allen Freunden und Besuchern für den großen Zuspruch des Messeauftrittes auf der interlift 2017.

interlift 2017 – besuchen Sie uns in Halle 2 | Stand 2184

interlift 2017 – besuchen Sie uns in Halle 2 | Stand 2184

Wir präsentieren unsere innovativen Ideen für Aufzüge und Rolltreppen

Für einen zukunftsweisenden Betrieb von Aufzügen und Rolltreppen hat die Anlagenverfügbarkeit oberste Priorität. Entdecken Sie auf der interlift 2017 unsere passgenauen Lösungen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand.

IHK Außenwirtschaftauschuss Sitzung 12.06.2017

IHK Außenwirtschaftauschuss Sitzung 12.06.2017

Die Edunburgh Elevator GmbH begrüßte am 12.06.2017  die IHK Darmstadt, IHK Pfalz und IHK Rhein Neckar  zu ihrer Außenwirtschaftauschuss Sitzung 2017.
In Interessanter Rahmenumgebung in Mitten der Forschungs- und Entwicklungshalle der Edunburgh Elevator GmbH in Lorsch, konnte der Geschäftsführer der IHK Rhein Necker (Herr Matthias Kruse), der Geschäftsbereichsleiter der IHK Darmstadt (Herr Martin Proba) und der Geschäftsführer der IHK Pfalz (Herr Volker Scherer) viele Teilnehmende Mitglieder vorwiegend aus dem Mittelstand begrüßen.

Der Vorsitzende des Außenwirtschaftausschusses der IHK Darmstadt (Herr Karl Heess) auch Geschäftsführer der Heess GmbH & Co. KG Lampertheim moderierte die Veranstaltung.

Nach einer kurzen Vorstellung der Edunburgh Elevator GmbH durch Geschäftsführer Thomas Josef Ehmann folgten Interessant Wirtschaftsausblicke und Diskussionen rund um das Thema Mittelstand.

Gastredner waren:
Herr Kevin Heidenreich, Leiter des Referats Grundsatzfragen der Außenwirtschaft, Außenwirtschaftsförderung, Entwicklungspolitik, DIHK Berlin
Herr Michal Tuerke, Commerzbank AG, Frankfurt
Frau Dr. Karin Marita Naase, ecological-cultuarl Consulting, Marburg

Die Edunburgh Elevator GmbH bedankt sich recht Herzlich bei den teilnehmenden IHKs, deren Gäste und Referenten.

Baumusterprüfungen durch den TÜV Süd 30.05.-31.05.2017

Baumusterprüfungen durch den TÜV Süd 30.05.-31.05.2017

Am 30.05.-31.05.2017 war der TÜV Süd vertreten durch Herrn Karl Weber in unserem Forschung & Entwicklungsgebäude zur BMP- Abnahme der Sicherheitsbauteile (Haltebremse) für unsere Antriebsmotoren.

EU-Baumusterprüfung (EU-BMP) von Sicherheitsbauteile gemäß nach RL 2014/33/EU

Sicherheitsbauteil: Doppelbackenbremse mit zentralem Lüftmagnet.

Die nachstehenden Prüfungen wurden mit den hauseigenen Prüfanlagen durchgeführt.

Prüfungen
5.7      Siehe RL 2014/33/EU und gemäß Antrag
Baumusterprüfung: Kurz ACOP genannt:  „Ascending Car Overspeed Protection”
Produkt: Bremseinrichtung, auf die Treibscheibe wirkend, als Teil der Schutzeinrichtung für den aufwärtsfahrenden Fahrkorb gegen Übergeschwindigkeit.

5.8      Siehe RL 2014/33/EU
Die UCM-Systeme (Systeme gegen unbeabsichtigte Bewegung des Fahrkorbs) Anhang III der RL.
Produkt: Bremselement auf die Treibscheibe wirkend, als Teil der Schutzeinrichtung gegen unbeabsichtigte Bewegung des Fahrkorbs(auf-und abwärts wirkend) –zulässige Bremsmomente, Auslösedrehzahlen und Merkmale.
Baumusterprüfung: Kurz UCM genannt:  „Unintended Car Movement“

Funktion des UCM-Systems
Sollte der Fahrkorb bei geöffneter Tür aufgrund eines Fehlers die Haltestelle verlassen, muss dieser spätestens nach 1,20m zum Halten kommen und festgehalten werden. Dieses UCM System ist durch eine notifizierte Stelle geprüft und zertifiziert worden.